Select Page

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

Dieser Rührkuchen ist ziemlich flexibel – man kann ihn mit jedem beliebigem Obst zubereiten. Auch in punkto Joghurt(s) sind einem keine Grenzen gesetzt (Fruchtjoghurt, Vanillejoghurt, griechischer Joghurt, …).

Zutaten für 1 Springform (28 cm Ø)

bzw. 1 Backblech

Für den Belag:

  • 500 g Rhabarber
  • 1 EL Mehl
  • 40 g brauner Zucker

Für den Teig:

  • 200 g Margarine + Margarine für die Form
  • 200 g Zucker
  • abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Joghurt (ich verwende auch manchmal Buttermilch – da wird der Kuchen schön flaumig)

 

Dauer

60 – 70 Minuten bei ca. 160°C backen

 

Zubereitung

Den Rhabarber waschen, schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Das Obst mit Mehl und braunem Zucker vermischen.

Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Margarine, Zucker und Zitronenschale mit der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzufügen – jedes Ei etwa 30 Sekunden.

Mehl, Backpulver und Salz abwechselnd mit dem Joghurt/der Buttermilch zu der Margarinemasse rühren. Den Teig in eine gefettete Springform oder auf ein gefettetes Blech streichen und die Rhabarberstücke darauf verteilen.

Den Kuchen bei 160°C ca. 60-70 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 

About The Author

Steffi ist bei essich.net für die süße Küche und alles was mit backen, einkochen und ansetzen zu tun hat zuständig.

2 Comments

  1. Juhu, das Rezept für den genialen Rhabarberkuchen 🙂 – is mir letztens in der Arbeit mal in den Sinn gekommen, dass ich da noch nachfragen muss ^^.

    Antworten
  2. Hey,

    das sieht ja richtig lecker aus! Vielen Dank für das schöne Rezept. Wenn du Lust hast, schau auch mal bei mir vorbei: rhabarberkuchen.net

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!