Select Page

Ribiselkuchen

Ribiselkuchen

Normalerweise ist backen nicht unbedingt mein Steckenpferd, fühl mich mit Herdplatten und pikanten Rezepten deutlich wohler. Mir war langweilig, es was alles zuhause, also gings ans rumpatzen in die Küche.

Zutaten für 1 Blech

  • 200 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 300 g Magarine
  • 150 g Staubzucker
  • Milch
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiklar
  • 250 g Ribiseln
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Zitronenschale
  • wer mag: Rum

Dauer

40 Minuten

 

Zubereitung

Rohr auf 200 Grad vorheizen. Zucker, Eigelb, Zitronenschale, Vanillezucker und Magarine schaumig schlagen, Backpulver und Mehl dazu geben und unter rühren mit Milch aufgießen bis ein verstreichbarer Rührteig entsteht. Auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Währenddessen das Eiweiß schaumig schlagen und den Zucker unter rühren dazu geben. Solange schlagen bis eine feste Masse entstanden ist. Die Ribiseln vorsichtig unterheben. Den vorgebackenen Boden nach Geschmack noch mit ein bisschen Rum bestreichen (was auch hilft, ist das heiße Blech nicht direkt ohne Topflappen anzugreifen, durfte ich heute auch wieder lernen). Die Eiweiß-Ribiselmasse gleichmäßig am Teigboden verstreichen und für ca. 20 Minuten bei 180 Grad ins Rohr schieben – solange halt, bis die Geschichte ein bisschen Farbe gezogen hat.

 

About The Author

Steffi ist bei essich.net für die süße Küche und alles was mit backen, einkochen und ansetzen zu tun hat zuständig.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!