Select Page

pikantes Grillgemüse

pikantes Grillgemüse

Ich hatte heute wieder die Möglichkeit ein bisschen mit dem Gasgriller zu spielen. Nachdem ich genug hatte von Zuccini- und Paprikastreifen vom Grill, war es an der Zeit mal was anderes auszuprobieren. Rausgekommen ist ein Rezept, das auch im Ofen funktioniert.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 mittelgroße Zuccini
  • 4 Karotten
  • 2 kleine Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • alternativ: Auberginen, Maiskörner, …

Marinade

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Messerspitze Chilliflocken
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Limettensaft (alternativ Zitrone oder Orange)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Currypulver

Zubereitung

Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, dabei auch auf den Garpunkt achten. Soll heißen, die Karotten ruhig ein bisschen dünner schneiden, die brauchen ja am längsten.

Für die Marinade den Knoblauch entweder feinst hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken, mit Tomatenmark, Honig, Sojasauce, Limettensaft, ein paar Chilliflocken, Curry und Olivenöl glattrühren. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Das Gemüse in einen Bräter schütten, Marinade dazu und mit den Händen durchmischen. Ich benutze bewusst die Hände um den Geschmack wirklich gut ins Gemüse zu bringen. Anschließend den Bräter mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Ich hab mir erlaubt meine Räucherbox am Grill zum Einsatz zu bringen. Dazu habe ich die Räucherchips in Wasser eine Stunde eingeweicht und 15 Minuten bevor ich mit dem Gemüse angerückt bin auf den Griller gestellt. Der Grill selbst war auf niedrigester Stufe reguliert um das Gemüse schonend zu garen. Bräter auf den Grill gestellt und das Ganze 20 Minuten, mit gelegentlichem durchmischen, im Rauch stehen lassen.

Alternativ sollte das Ganze bei 180 Grad für 15 bis 20 Minuten auch im Rohr, oder als marinierte Gemüsespieße hinhauen. Abgesehen davon, dass Steffi die Schärfe der Chilliflocken nicht ganz leiwand gefunden hat, mal was anderes was unseren Grill jetzt öfter sehen wird.

 

About The Author

Daniel ist bei essich.net für die Technik zuständig und vor allem bei Fleischgerichten und allem was bei hoher Hitze relativ kurz gegart wird zuhause.

1 Comment

  1. Grillgemüse ist einfach sooooo verdammt lecker – vor allem mit Chili & Curry <3
    Liebe Grüße Nina

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!