Select Page

Zupfbrot

Zupfbrot

Wie ja nicht zu übersehen ist, sind wir hier am Blog wieder deutlich aktiver. Nicht zuletzt die Möglichkeit auf der Terrasse zu grillen beflügelt essich.net wieder ein bisschen. Steffis hat für eine Grill-Runde am Wochenende wieder Zupfbrot gemacht. Eine schöne Alternative zum Kräuterbaguette als Standardbeilage.

Zutaten für 1 Auflaufform (reicht für 8 bis 10 Leute)

  • 750 g
  • 1 Würfel Germ
  • 1/2 l lauwarmes Wasser
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Packung Kräuterbutter (haben wir aus Rücksicht auf unsere veganen Gäste weggelassen)

Dauer

ca. 1 1/2 Stunden

Germteig zubereiten, soll heißen: Germ zerbröseln und in ein paar Esslöffeln warmen Wasser auflösen – in der Schule hab ich irgendwann mal gelernt, dass Zucker dem Germ ein bisschen hilft, also noch eine Prise Zucker dazu. Aus dem Mehl, dem aufgelösten Germ und dem lauwarmen Wasser einen glatten Teig kneten. 20 – 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen (bei uns landet die Geschichte bei 35 Grad Umluft im Ofen). Den Teig dünn ausrollen und in Quadrate schneiden (etwa 8 x 8 cm). Mit Kräuterbutter oder Olivenöl und Kräutern bestreichen.

 

Drei Quadrate in der Mitte der Auflaufform zu einem Türmchen formen und darum nach und nach die Quadrate trapieren.

Dann geht die Geschichte bei 200 Grad, Umluft für 40 Minuten in den Ofen, bis die Geschichte schön Farbe gezogen hat.

zupfbrot_essich
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Print Friendly

 

About The Author

Daniel

Daniel ist bei essich.net für die Technik zuständig und vor allem bei Fleischgerichten und allem was bei hoher Hitze relativ kurz gegart wird zuhause.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!