Select Page

Gemüsewürzpaste mit Salz

Gemüsewürzpaste mit Salz

Ich wollte unseren Geschmacksknospen wieder mal etwas gutes tun und mal eine andere „Art“ des würzens ausprobieren – es muss ja nicht immer die fertige Suppenwürze aus dem Supermarkt sein. Diese Paste ist relativ geschwind gemacht und bei richtiger Lagerung auch gute 3-4 Monate durch das Salz haltbar.

Zutaten für 5-6 große Marmeladengläser

  • 1,2 kg Karotten
  • 350g Knollensellerie
  • 300g Zwiebeln (ich hab weiße genommen)
  • 300g Petersilwurzel
  • 50g Knoblauch
  • 250g frisch gehackte Petersilie
  • 100g Maggikraut (Liebstöckel) – ich hab eine Pkg. getrocknete verwendet, da keine frischen Blätter zur Verfügung standen
  • 1,2 kg leicht grobes Meersalz

Dauer

15 min

 

Zubereitung

Die Karotten, Petersilwurzeln und die Petersilie waschen, kurz trocknen/trockenschütteln und in grobe Stücke schneiden. Den Sellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und ebenfalls grob schneiden. Die Gesamte Gemüsemischung inkl. Kräuter grob raspeln oder durch den Fleischwolf drehen (ich hab alles mit dem Häcksleraufsatz meiner Küchenmaschine ganz fein zerkleinert). Das Salz hinzufügen, nochmal kurz durchmischen und erneut mit einem Pürierstab oder in meinem Fall mit der Küchenmaschine alles zu einer feinen Paste pürieren.

Fertig ist die selbstgemachte Gemüsepaste, welche zum würzen für Suppen oder Saucen verwendet werden kann.

 

About The Author

Steffi ist bei essich.net für die süße Küche und alles was mit backen, einkochen und ansetzen zu tun hat zuständig.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!