Select Page

Improbratl mit Backrohrgemüse

Improbratl mit Backrohrgemüse

Ehrlich gesagt habe ich keinen Plan wie ich das Gericht nennen soll. Fakt ist, wir haben von www.cook-element.com Salze zur Verfügung gestellt bekommen und die wollte ich zum Einsatz bringen. Rausgekommen ist mal wieder ein eher pragmatisches Gericht.
Gleich vorweg, vom Geruch und vom Geschmack her sind ist die edle Salzmischung ein Hammer. Mit ca. 15,– für 90g aber wahrscheinlich eher was für den Feiertagsbraten.

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 1kg Schopf
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Paprika
  • 4 Kartoffeln
  • etwas Weißwein
  • cook-element Salzmischung „Schwein“

Dauer

2 Stunden

 

Zubereitung

Kartoffeln aufstellen und gar kochen. Währenddessen das Rohr auf 180 Grad vorheizen und den Schopfbraten mit der Salzmischung einreiben – wir sind nicht sonderlich sparsam damit umgegangen, was sich geschmacklich auf jeden Fall rentiert hat. Den Braten in eine Form setzen mit ein wenig Weißwein untergießen, da wir noch Gemüsesuppe übrig hatten haben wir uns entschieden die zusätzlich beizugeben. 

Schweinebraten
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Print Friendly

Sobald die Kartoffeln gar sind abgießen und schälen und halbieren. Zwiebeln vierteln und in einzelne Stücke zerpflücken, Paprika und Kartotten in eher großzügige Stücke scheiden. Den Braten wenden, Gemüse und Kartoffeln für die restliche Zeit mitgaren. Immer wieder mit dem Bratensaft übergießen, bzw. Suppe/Wasser nachgeben. Nach ca. 90 Minuten sollte die Geschichte gut Farbe gezogen haben. Die letzten 10 Minuten gebe ich nochmalerweise nochmal richtig Hitze, damit wirklich Farbe ins Spiel kommt. Fleisch in Scheiben schneiden und im Bräter auf den Tisch damit. Einfach, wie ich es gern hab.


Danke nochmals an die Leutz von cook-element.com – wir hatten ein feines Fleischerl dank euren Gewürzen.
SONY DSC
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Print Friendly

About The Author

Daniel

Daniel ist bei essich.net für die Technik zuständig und vor allem bei Fleischgerichten und allem was bei hoher Hitze relativ kurz gegart wird zuhause.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Teil uns!

Dir hat das Rezept gefallen? Erzähl es weiter!